Hilfe bei Inkontinenz in Graz

Mit den Jahren können die Beckenbodenmuskeln nachlassen – Harn und Stuhl können nicht mehr so gut gehalten werden wie gewohnt. Auch nach einer Schwangerschaft ist es sinnvoll, den Muskeln im Beckenboden besondere Beachtung zu schenken. Dr. Kahr berät Sie in Graz bei Inkontinenz und bietet verschiedene Möglichkeiten der Therapie.

Beckenbodentraining gegen Inkontinenz

Eine sehr häufige Ursache für Inkontinenz ist eine Schwäche in der Beckenbodenmuskulatur. Diese Muskelschichten müssen bei uns Menschen die unteren Eingeweide tragen und sind daher großen Belastungen ausgesetzt. Im Laufe des Lebens oder nach einer Schwangerschaft ist der Beckenboden oft „müde“, er hält nicht mehr so gut – hält auch nicht mehr so dicht wie gewohnt. Die gute Nachricht: Durch konsequentes Beckenbodentraining ist diese Art der Inkontinenz oft vollständig in den Griff zu bekommen oder bessert sich zumindest deutlich.

Andere Arten der Inkontinenz

Für verschiedene Arten der Stress- oder Dranginkontinez gibt es eigene Untersuchungsmethoden, die auf Kliniken durchgeführt werden und je nach Art des Untersuchungsergebnisses kann eine konservative oder chirurgische Behandlung empfohlen werden. Ich nehme mir in Graz gerne Zeit für die Beratung und Ihre Fragen.

Informationen zu Cookies und Datenschutz

Diese Website verwendet Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.

Cookies, die unbedingt für das Funktionieren der Website erforderlich sind, setzen wir gemäß Art 6 Abs. 1 lit b) DSGVO (Rechtsgrundlage) ein. Alle anderen Cookies werden nur verwendet, sofern Sie gemäß Art 6 Abs. 1 lit a) DSGVO (Rechtsgrundlage) einwilligen.


Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Sie sind nicht verpflichtet, eine Einwilligung zu erteilen und Sie können die Dienste der Website auch nutzen, wenn Sie Ihre Einwilligung nicht erteilen oder widerrufen. Es kann jedoch sein, dass die Funktionsfähigkeit der Website eingeschränkt ist, wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder einschränken.


Das Informationsangebot dieser Website richtet sich nicht an Kinder und Personen, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.


Um Ihre Einwilligung zu widerrufen oder auf gewisse Cookies einzuschränken, haben Sie insbesondere folgende Möglichkeiten:

Notwendige Cookies:

Die Website kann die folgenden, für die Website essentiellen, Cookies zum Einsatz bringen:


Optionale Cookies zu Marketing- und Analysezwecken:


Cookies, die zu Marketing- und Analysezwecken gesetzt werden, werden zumeist länger als die jeweilige Session gespeichert; die konkrete Speicherdauer ist dem jeweiligen Informationsangebot des Anbieters zu entnehmen.

Weitere Informationen zur Verwendung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung gemäß Art 13 DSGVO.