Gynäkologische Vorsorgeuntersuchungen in Graz

Die Vorsorgeuntersuchung in der Gynäkologie dient der Früherkennung von Krankheiten, die in den ersten Stadien noch hervorragende Heilungschancen aufweisen, später jedoch gefährlich werden können. Daher rät Dr. Hannes Kahr, regelmäßig zur Vorsorgeuntersuchung zu kommen.

Früherkennung für hervorragende Heilungsaussichten

Zur klassischen Vorsorgeuntersuchung beim Gynäkologen gehören die Anamnese, Kontrollen des äußeren und inneren Genitales, Muttermund sowie der Krebsabstrich am Gebärmutterhals. Vaginaler Ultraschall ermöglicht einen hervorragenden Einblick und zeigt Veränderungen rasch auf.  Besonders wichtig ist uns die Abklärung des Gebährmutterhalses da mihilfe der Vorsorgeuntersuchung, mit modernsten Methoden, zB. mit DNA-Analyse das Virus nachgewiesen werden kann noch bevor diese im Krebsabstrich ersichtlich ist.

Als Ihr Wahlarzt nehme ich mir gerne Zeit für Ihre Fragen während und nach den Untersuchungen.

Wann ist eine Vorsorgeuntersuchung sinnvoll?

Vorsorgeuntersuchungen sollten spätestens mit Aufnahme der sexuellen Aktivität erfolgen, sinnvoll sind sie jedoch spätestens nach Abschluss der Pubertät. Manuelle Brustuntersuchungen reichen bei Gesundheit und ohne familiäre Vorgeschichte bis etwa zum 45. Lebensjahr aus. Danach empfiehlt sich regelmäßige Mammographie.

Pfeil

Vereinbaren Sie Ihren Termin beim Gynäkologen in Graz bitte im Voraus telefonisch.
Es ist uns ein Anliegen, Wartezeiten so kurz wie möglich zu halten.